Andrea Gerster liest aus ihrem neuen Roman Alex und Nelli

02 Jul

Montag, 2, Juli, 20 Uhr: Andrea Gerster arbeitet als Autorin interdisziplinär in den Bereichen Literatur, Theater und Kunst. Bislang erschienen fünf Romane und drei Erzählbände. Ihre Theaterstücke wurden an Theatern in der Schweiz und Deutschland aufgeführt oder szenisch gelesen. Mit Textinstallationen zum Sehen und Hören bringt sie sich in Kunstausstellungen ein. Sie arbeitet grenzüberschreitend an Literaturförderprogrammen mit und war bis Ende 2017 Programmverantwortliche im Literaturhaus Liechtenstein. Für ihre literarische Tätigkeit wurde Andrea Gerster mehrfach ausgezeichnet.

Zum Buch: Alexander Steiner ist erfolgreich und liebt seinen Jaguar mehr als die Menschen. Die Abwärtsspirale beginnt mit dem Suizid seines Geschäftspartners: Der arrogante Egoist verliert nach und nach alles, verändert sich und endet auf der Strasse. Nun sammelt er Flaschen und übernachtet auf Spielplätzen. Er will von seinem früheren Leben nichts mehr wissen. Auch Nelli hatte längst die Nase voll von ihm. Doch zwei Jahre später macht sie sich auf die Suche nach dem Mann, den sie trotzdem noch liebt. www.andreagerster.ch