Sehe ich recht? Philipp Heinisch setzt uns ins Bild

19 Nov


Montag, 19. Nov., 20 Uhr: Philipp Heinisch 1945 in Coburg geboren, lebt mittlerweiler als Maler, Zeichner und Karikaturist in Berlin. Als Rechts-anwalt war er 1975 am Schmücker-Prozess beteiligt, dem mit fast
600 Verhandlungstagen längsten deutschen Strafprozess zwischen
1976 und 1991. Seit 1992 ist er freier Künstler mit dem Schwerpunkt
´Justizkarikatur, Kohlezeichnungen, Acrylmalerei. Bisher hatte er
über 100 Einzelausstellungen. Philipp Heinisch im Netz: www.kunstundjustiz.de


H.C. Buch stellt W.C. Schröder vor, der aus seinem neuen Roman Honka mordet nicht mehr liest.

10 Sep

Montag 10. September, 20 Uhr:  Wolf Christian Schröder seinem neuen Roman Honka mordet nicht.Ein Gespenst geht um in Europa: Die Angst der Mittelschicht, überflüssig zu sein. Oder es zu werden.
Einer dieser Überflüssigen ist (der Romanheld) Hans, ein Architekt, den keiner braucht. Ein Architekt, der nie ein Haus gebaut hat und nie eins bauen wird.
Hans Christoph Buch: »Hans Christoph Buch macht seit 40 Jahren Literatur, deren weltumspannender Horizont seinesgleichen sucht«  Der Tagesspiegel