Matthias Kehle liest aus „Die letzte Nacht”

07 Nov

matthias_kehlebuch

Mo., den 7. Novembr, 20 Uhr:  Matthias Kehle liest aus seinen Érzählungen „Die letzte Nacht”. – Es sind die Erinnerungen derer, die in den 1970er-Jahren Kinder waren, das sich in den Erzählungen „Die letzte Nacht“ widerspiegelt. Da ist der Onkel mit dem Fußballbauch, der seinem Neffen das Schwimmen beibringt und Geschichten aus der Kriegsgefangenschaft erzählt oder die seltsame Frau Martuljek, die anscheinend windige Geschäfte mit ihrer Heimat, der Tschechoslowakei, macht. Unvergessen die Diabende – der Erzähler berichtet von einem pubertierenden Jungen, der sich jäh in das Bild eines Mädchens verliebte „In den wenigen Seiten scheint ein Lebensgefühl, eine ganze Zeit auf: die der Kindheit und Jugend derer, die wie Kehle, Jahrgang 1967, heute um die fünfzig sind.“, schrieb die Stuttgarter Zeitung, die Badische Zeitung lobte den „Feingehalt an Surreal-Fiktivem dieser durchweg vorzüglichen Erzählungen.“

Comments are closed.